START in BERLIN

Ein Mal im Jahr vor der Maturaklasse reisen die StipendiatInnen im Rahmen ihres Seminars „Politische Bildung“ nach Berlin und lernen über die Geschichte des zweiten Weltkriegs und dessen Folgen. Unsere Vorstandsvorsitzende Sahire zog im Vorjahr für ihr Masterstudium in Klinischer Psychologie nach Berlin und freute sich ganz besonders, die StipendiatInnen ein Mal in der anderen Hauptstadt anzutreffen. Mit dabei waren auch Asif, IT-Beauftragter im START-Alumni Verein, und Ara, ehemaliger START-Alumni Vorsitzender. Im Rahmen eines Abendessens und warmen Spaziergangs in Berlin-Mitte lernten die StipendiatInnen mehr über den START Alumni Verein kennen, zeigten Interesse an den Aktivitäten und Möglichkeiten des Mitwirkens und an den persönlichen Laufbahnen. Viel wurde unter anderem auch über Zukunftspläne und Studienmöglichkeiten in Deutschland gesprochen. Wir sagen bis ganz bald und bleiben weiterhin grenzenlos!  

Author: PicasaAperture: 3Camera: Canon EOS 600DIso: 1600Orientation: 1
« of 2 »

Ein Tag auf der Piste mit START-Salzburg

Einen tollen sowie sportlichen Tag verschaffte uns START-Salzburg bei einem Ski-und Snowboard-Ausflug, der bereits morgens um 7:15 begann! Im Skigebiet Almwelt Lofer, verbrachten wir nicht nur einen sportlichen Tag, sondern konnten bei einer Mittagspause neue Stipendiaten kennenlernen und “alte” Salzburger Alumnis treffen. Es hat uns sehr gefreut, auch hier dabei gewesen sein zu können und wir bedanken uns bei den Organisatorinnen bzw. Landeskoordinatorinnen.

Besuch in der Rechtsanwaltskanzlei CMS Reich-Rohrwig Hainz

Gemeinsam mit den START – Stipendiaten durften auch die Alumnis einen Blick hinter die Kulissen der Rechtsanwaltskanzlei CMS Reich -Rohrig Hainz werfen. Dr. Gregor Famira, Partner und Gründer der CMS-Büros in Zagreb und Ljubljana, ermöglichte uns aus erster Hand Einblicke in das aufregende Leben eines Anwalts. Nach einer kurzen Einführung wurde auch der Werdegang verbildlicht. Vielen Dank für diesen spannenden Abend!  

„Fit wie ein Turnschuh“ – Seminarwochenende in Linz

Wie starte ich fit in das nächste Semester? Ernähre ich mich richtig und bewege ich mich genug? Was kann ich zur Stressreduktion beitragen? Das Thema Gesundheit ist sehr vielschichtig, und gerade für uns Studierende stets aktuell. Daher war eine Weiterbildung zu diesem Thema für uns Alumni von großer Relevanz! Bei unserem Seminarwochenende, pünktlich zum Semesterstart, stellten sich die Trainerinnen Mag. Sonja Hasslinger und Dr. Stefanie Jethan all unseren Fragen und erarbeiteten mit uns die wichtigsten Punkte aus den Bereichen Ernährung, Bewegung und Regenration/Entspannung für einen gesünderes Lifestyle.

Neben den wertvollen Inhalten stand auch der Austausch und das Wiedersehen von uns Alumni, die aus Wien, Graz, Berlin und Linz angereist waren, im Mittelpunkt. Im Anschluss an das Seminar entführte uns Amela Garibovic in die Welt der Tees und zeigte uns hochwertige Teemischungen aus aller Welt. Uns wird der Geschmack unseres Wochenendes lange in Erinnerung bleiben! Jetzt heißt es Wissen ins Sommersemester und in den Alltag übertragen. Das Seminar konnten wir mit Unterstützung von Mag. Magdalena Rainer, Landeskoordinatorin von START-OÖ, in der Tabakfabrik Linz organisieren. Vielen lieben Dank, Alena!

Luka, START-Öberösterreich Alumni, über seine Eindrücke auf seinem ersten START-Alumni-Seminar:

 

“Das Seminar rund um das Thema Gesundheit in Linz war aus meiner Sicht ein voller Erfolg. Ich habe nicht nur grundlegende Informationen und Tipps zum Thema Ernährung und Stressbewältigung erhalten, sondern auch meine Gewohnheiten und Lösungsansätze mir bewusst gemacht und analysiert. Abseits vom Workshop habe ich das Vergnügen gehabt mit 9 weiteren Alumnis mich auszutauschen und dabei das ein oder andere Hilfreiche für meinen weiteren Lebensweg zu erfahren.”

Start-Wien Ball 2016

Dieses Jahr eröffnete START die Wiener Ballsaison wieder mit! Im Organisationskomitee waren engagierte Start-Alumnis und Stipendiatinnen, die gemeinsam den unvergesslichen und ereignisreichen Tanzabend planten. Motiviert meldeten sich viele zum Eröffnen des Abends und probten gemeinsam die Quadrille und den Walzer.

Sehr gefreut hat uns, dass wir auch unseren TANMU-Jugendlichen einen Einblick in die Welt des Wiener Walzers zeigen konnten. Auch sie probten eifrig die Tanzschritte und eröffneten gemeinsam den Ballabend.

Der Ballsaal war voll und das Publikum tanzfreudig. Doch auch neben dem Tanzen war für Unterhaltung gesorgt, so war der Fotostand ein echter Eyecatcher für den der eine oder andere auch mal länger in der Warteschlange stand. Ein schmackhaftes Buffet sorgte dafür, dass die vom vielen Tanzen und der Attraktionen erschöpften Ballgäste zu einer Stärkung kamen, um dann so gleich bereit für die nächsten Programmpunkte zu sein. Eine Tombola schaffte die richtige Spannung und mit etwas Glück gab es tolle Preise zu gewinnen. Mit einem eingeschobenen Charleston Crashkurs kamen so manche ins Schwitzen, meisterten allerdings gleich im Anschluss die Mitternachtsquadrille. Es war ein schöner Ballabend und die Freude der Gäste hat ihn zu einer schönen Erinnerung gemacht.

Vielen Dank an alle die dazu beigetragen haben, den Abend unvergesslich zu machen!